"Großeinsatz" der Feuerwehr an der Grundschule

Am Freitag, den 4. Mai überraschte die Kinder der Grundschule Patersdorf ein unangekündigter Feueralarm. Nachdem die Schule innerhalb kürzester Zeit "evakuiert" war, rückte die Feuerwehr mit ihrem Löschfahrzeug an und probte an der Schule den Brandfall. Die Schülerinnen und Schüler beobachteten interessiert, wie die Einsatzkräfte Schläuche ausrollten, an Hydranten anschlossen und zu "löschen" begannen. Es wurde sogar eine "verletzte" Person unter Atemschutz aus dem Schulhaus "gerettet".

Im Anschluss an die Einsatzübung durften die Schulkinder ihre eigenen Fähigkeiten mit dem Löschschlauch unter Beweis stellen.